CD Akustische Welten

Am 9. Oktober 2013 spielte der Musiker und Therapeut Rudolf Wienand in der barocken Regina Coeli Church in Mexico City ein Konzert für Shakuhachi und elektronischen Klängen. Die Aufnahmen dieses Konzertes sind nun auf CD erschienen.

Die Shakuhachi ist eine Bambuslängsflöte, die im achten Jahrhundert von China nach Japan eingeführt wurde und dort im 17. Jhdt. zu einem Meditationsinstrument von Zenmönchen wurde. Im Raum der mexikanischen Kirche kommen die Flötenmelodien in einer ganz besonderen Weise zum Tragen.

Rudi Wienand spielte bei diesem Konzert zwei selbst gebaute Shakuhachis: Für das erste Stück eine auf den Oktavton des Uranus-Sonnenumlauf gestimmte und für das zweite Stück eine Flöte, deren Grundton im Oktavton der Erdachsenpräzession klingt.

Die CD ist ab sofort im Planetware-eShop erhältlich.

 

Akasha Project & Rudi Wienand

Zusammen zu musizieren hatten beide schon lange vor, nun wurde es real: Rudi Wienand und Akasha Project gaben am 29.08.2014 auf der Bühne der Tippi-Town beim New Healing Festival ein gemeinsames Konzert. Rudi Wienand spielte dabei seine selbst gebaute, im Uranus-Ton gestimmte Shakuhachi, eine japanische Bambusflöte.

Die Spezialität von Barnim Schultze´s Akasha Project ist, die Tonskala seines elektronischen Instrumentariums nicht in der üblichen gleichstufigen Chromatik zu belassen, sondern sie in die reine Stimmung der natürlichen Oberton-Verhältnisse zu ändern. Das bedeutet, das er für jeden Grundton, bei diesem Musikstück die Frequenz des Uranus, die darauf aufbauende Tonleiter umstimmen muss. Der Aufwand lohnt: Ein derart volltönender Klang ist mit keiner anderen Stimmart möglich und in ambienter Musik — noch dazu im Zusammenspiel mit einem Naturton-Instrument — kommen solch brilliante Harmonien in besonderer Weise zum Tragen.

 

Kosmische Kirchenkonzerte

Rudi Wienand, der nicht nur regelmäßigen Lesern des Planetware-Blogs bekannt sein dürfte, spielt kosmisch gestimmte Konzerte am 15. Mai in der Pfarrkirche St. Johann in Tirol, Österreich und am 23. Mai  in der Salvatorkirche in München.
Freuen wir uns auf feine Klänge der japanischen Shakuhachi Flöte untermalt von exquisiten Electronics, gestimmt auf die von Hans Cousto berechneten Töne des Uranus und des Platonischen Erdenjahr.

Siehe auch Veranstaltungshinweis bei Facebook:
15. 05. 2014 um 20 Uhr St. Jiohann in Tirol
23. 05. 2014 um 20 Uhr München.