“Spheres” ist erschienen

Wie bei allen Künstler seines Kalibers sprudeln Barnim Schultze´s musikalische Ideen ohne Unterlass. Musik muss an die Luft, um gehört zu werden und so haben die Fans und Gönner des Akasha Project via Crowdfunding die Vorfinanzierung und somit Barnims bisher umfangreichste Produktion ermöglicht.

Das Ergebnis ist eine wahre Perle, formvollendet von der Komposition und Performance, über das Mastering bis hin zur Gestaltung des Digipaks. Das Doppelalbum “Spheres” ist ein Meilenstein realkosmischer Musik und “könnte die elektronische Ambient Musik mit einem großen Schritt klanglich revolutionieren” (so der Blog codos-traumreisen).

Realkosmisch, weil mathematisch genau in Resonanz mit unserer Natur gestimmt. Seit zwanzig Jahren spielt und erforscht Barnim Schultze die von Hans Cousto ermittelten Oktavfrequenzen. Seine umfangreichen musikalischen Erfahrungen mit beiden Seiten unserer Existenz – der astronomischen und der molekularen – sind nun auf je einer CD des Doppelalbums “Spheres” konzentriert.

Ausführliches, Tracklist, Video und Bestellmöglichkeit unter
http://shop.planetware.de/2CD-Spheres

 

Kosma Solarius

Der in Thailland lebende Musiker Kosma Solarius befasst sich seit vielen Jahren mit den planetaren Stimmungen der Kosmischen Oktave. Unter anderem hat er die App Icosmo entwickelt, die einen Kosmische Oktave Rechner, einen Aspekt zu Intervall Konverter und eine Planeten Stundenuhr beinhaltet. 2001 gründete er mit dem Planetengong Spieler Jens Zygar das Projekt Space Brothers (dazu ein Interview auf phanganist.com).

Nun ist beim Label Klangwald Recordings das erste Soloalbum von Kosma Solarius erschienen: “A Beautiful Soul“. Die Musik ist im Stile des Ambient, Chillout, Lounge und Tribal komponiert. Sowohl die Mastertunings als auch das Tempi der zehn Tracks sind natürlich kosmisch gestimmt.

Informationen zum Album, Tracklist, Stimmungen und Download-Links auf der Website des Künstlers: kosmasolarius.com


 

 

Akasha Project & Rudi Wienand

Zusammen zu musizieren hatten beide schon lange vor, nun wurde es real: Rudi Wienand und Akasha Project gaben am 29.08.2014 auf der Bühne der Tippi-Town beim New Healing Festival ein gemeinsames Konzert. Rudi Wienand spielte dabei seine selbst gebaute, im Uranus-Ton gestimmte Shakuhachi, eine japanische Bambusflöte.

Die Spezialität von Barnim Schultze´s Akasha Project ist, die Tonskala seines elektronischen Instrumentariums nicht in der üblichen gleichstufigen Chromatik zu belassen, sondern sie in die reine Stimmung der natürlichen Oberton-Verhältnisse zu ändern. Das bedeutet, das er für jeden Grundton, bei diesem Musikstück die Frequenz des Uranus, die darauf aufbauende Tonleiter umstimmen muss. Der Aufwand lohnt: Ein derart volltönender Klang ist mit keiner anderen Stimmart möglich und in ambienter Musik — noch dazu im Zusammenspiel mit einem Naturton-Instrument — kommen solch brilliante Harmonien in besonderer Weise zum Tragen.

 

Klangnachtmusik

Akasha Project: Berchtesgadenfiles 2014Akasha Project spielte am 9.-10.08.2014 vom Abend bis nächsten Tag am Morgen in Berchtesgaden die “Kosmische Klangnacht im Salzheilstollen“.  Der Künstler bietet nun mehrere Musikausschnitte dieser Nacht an.  Die Tracks im Planetary Ambience Stil stehen auf Bandcamp komplett zum Anhören und auch zum Download bereit (wobei der Download-Preis selbst bestimmt werden kann und fast der gesamte Erlös dem Musiker zugute kommt).

Berchtesgadenfiles 2014 Erdentag
Stimmung: Erdentag 50:56 Min.

Berchtesgadenfiles 2014 Mondton
Stimmung: Mond, synodisch 41:50 Min.

Berchtesgadenfiles 2014 Venus / Merkur
Stimmung: Venus 42:10 Min und Merkur 27:38 Min.

Berchtesgadenfiles 2014 Jupiter / Saturn
Stimmung: Jupiter 23:39 Min. und Saturn 21:19 Min.


 

Uranus Dawn

In gewohnt exzellenter Qualität  bietet Akasha Project sein neues Musikstück “Uranus Dawn” wieder bei bandcamp zum Download an. Das Stück in der Stimmung des Uranus-Sonnenumlaufs steht dort auch in voller Länge von 4:40 Minuten zum Anhören bereit. Hier geht es zur bandcamp-Seite:
http://akashaproject.bandcamp.com/track/uranus-dawn

 

Akasha Project’s Klangnacht

In der Vollmondnacht vom 22. – 23. Juni 2013 spielt das Akasha Project live im Berchtesgadener Salzheilstollen.
Die “Transformatorische Klangnacht” findet dort nun bereits zum fünften Mal statt.

Eine Elektrokleinbahn führt horizontal zu dem in der Tiefe des Berges gelegenen Stollen, der von einem enormen Salzstock eingefasst ist. In dem großen Raum mit der besonderen heilsamen Salzatmosphäre liegen die Teilnehmer bequem in warme Decken gehüllt. Sie können so die ganze Nacht zu den durchgehend vom Barnim Schultze live gespielten sanften Klängen meditieren. Wie von Akasha Project gewohnt, ist die Musik natürlich kosmisch auf planetare und molekulare Frequenzen gestimmt. Die Teilnehmer der vergangenen Veranstaltungen berichten von einer tiefen, unvergesslichen Erfahrung.

Der Treffpunkt im Büro des Salzheilstollens ist am Samstag den 22.06.2011 um 20:00 Uhr.
Der Aufenthalt dauert bis 7:30 Uhr morgens. Anschließend steht in der Bergschänke ein Frühstücksbuffet bereit. Der Eintrittspreis von 150 Euro beinhaltet die Übernachtung im Salzheilstollen, das Konzert und das Frühstück.

Da Teilnehmerzahl ist begrenzt. Es wird daher eine Kartenvorbestellung empfohlen beim
Salzheilstollen Berchtesgaden

Bergwerkstrasse 85 a
83471 Berchtesgaden
Tel. 08652 / 97 95 35
Fax. 08652 / 97 93 86

Ein Video der letztjährigen Einfahrt soll einen kleinen Eindruck vom optischen und akustischen Ambiente verschaffen:

 

Oliver Aum

Oliver AUmWirklich kosmische Musiker verstehen es, die Frequenzen ihrer Musik in Einklang mit den natürlichen Frequenzen unseres Planeten — und damit auch mit uns selbst — zu stimmen. Das sind schon mal gute Voraussetzungen, irdische Zuhörer zu erreichen, sprich “mitschwingen” zu lassen.

Wenn die Klangzutaten dann noch zu einem feinen Menü abgeschmeckt sind, entsteht das, was Oliver Aum mit seiner Klangkunst serviert. Sein Musikstil mag allgemein als Chillout oder New Age eingeordnet werden, hinsichtlich seiner kosmischen Grundlagen dürfte wohl  “Planetary Ambience” am aussagekräftigsten sein.

“Hans Cousto eröffnete mir mit seiner „Kosmischen Oktave“ ganz neue Einblicke in die Welt der physioresonanten Frequenzen, und schon bald hatte ich nicht nur mein Klavier entsprechend umgestimmt, sondern mir auch ein entsprechendes Home-Studio eingerichtet.” Oliver Aum

CD "Onomatopoesie" von Oliver Aum
CD “Onomatopoesie
von Oliver Aum
im Planetware eShop
CD "Inner Healing" von Oliver AUm
CD “Inner Healing
von Oliver Aum
im Planetware eShop
 

“Qigong Dancing” für Schallwelle-Preis nominiert

Qigong Dancing” von Steve Schroyder & Alienvoices  wurde für den Schallwellepreis 2012 nominiert.  Gemeinsam mit Labeln, Medien- und Veranstaltungspartnern vergibt Schallwelle e.V., der Förderverein für Elektronische Musik,  in diesem Jahr  zum fünften Mal die Schallwelle. “Qigong Dancing” wurde mit vier anderen Alben in der Kategorie  “Bestes Album national” nominiert. Als weiterer Protagonist kosmisch stimmiger Musik erhielt das Akasha Project eine Nominierung in der Kategorie  “Neuentdeckung des Jahres”.

Direktlink zu Youtube (von allen Tracks jeweils 1 Minute Hörprobe)

PlanetwareDie CD “Qigong Dancing” gibt es natürlich auch im Planetware-eShop
und zum Download u.a. bei iTunes, amazonmusicload, etc.


 

Klangwirkstoff Musik

KlangwirkstoffDie planetaren und molekularen Stimmtöne
nach Hans Cousto bilden die musikphilosophische Basis sowohl von Planetware und Planetware Records, als auch von Klangwirkstoff Records.

Beide arbeiten eng mit Cousto zusammen und verstehen sich als Netzknoten der musikalischen Forschung über die Wirkung von  Frequenzen, die direkt aus der Natur abgeleitet werden. Derartige Schwingungen stehen in harmonischer Resonanz mit der Biosphäre unseres Planeten und dienen dadurch – last but not least – auch dem Wohle unserer eigenen Spezies.

PlanetwareFür ausführliche Informationen und zum
Bestellen der Klangwirkstoff-CDs bitte hier klicken.

 

 

Video: Akasha Project live in der Galerie auf Zeit

Zusammenschnitt des Konzertes von Akasha Project am 30.12.2012 in der Braunschweiger Galerie auf Zeit.  In dem Video sind nacheinander die Stimmungen des Erde-Sonnenumlaufs (Erdenjahr), des Wasserstoffs und des Jupiter-Sonnenumlaufs zu hören.