Akasha Project live 2015

Seit über 20 Jahren produziert Barnim Schultze unter dem Namen Akasha Project Musik in den Stimmungen der Kosmischen Oktave. Auch in diesem Jahr gibt er wieder eine Reihe von Konzerten auf Basis planetarer und molekularer Tonfrequenzen.

Kempten im Allgäu 28. März Earth Hour
Braunschweig, Niedersachsen 2. April Musik im Einklang mit der Natur
Wiener Neustadt, Österreich 22. Mai Akasha Project meets Braman
Krems, Österreich 23. Mai Cosmic Accordance
Mainhardt, Baden-Würth. 20. Juni Schönhardt & Schwingend / W. Akasha Project
Eggolsheim, Oberfranken 10. Juli open ear ambient fest
Schöningen, Niedersachsen 12. Juli Musikfest Schöningen
Lützelhausen, Hessen 18. Juli Cosmic Ballroom
Prignitz, Brandenburg 17. – 23. Aug. New Healing Festival
Braunschweig, Niedersachsen 24. Oktober Kirchenkonzert St. Martini

Details zu den Konzerten auf der Planetware-Webseite Akasha Project Live


 

Akasha Project Live 2014

1995 lernte der Musiker Barnim Schultze den Entdecker der Planetentöne Hans Cousto kennen. Es begann ein sympathetisches Zusammenwirken von Praxis und Theorie, das bis heute überaus fruchtbar ist. Seit 20 Jahren produziert Barnim Schultze unter dem Namen Akasha Project Musik in den Stimmungen der Kosmischen Oktave.

Die Heimat des Akasha Projects reicht von den makrokosmischen Sphären des Sonnensystems bis zum Mikrokosmos der Atome und Moleküle. Als akustische Visitenkarten zeugen Tonträger und zusätzliche Download-Veröffentlichungen bei bandcamp. Konzertbühnen aber bilden das Zentrum seiner künstlerische Heimat und weil seine Musik Mikro- und Makrokosmos spiegelt, bedeuten diese Bühnen nicht nur sprichwörtlich die Welt.

Akasha Projekt live 2014
Berlin 30. + 31. Mai Seven Seals
Berchtesgaden, Bayern 9. auf 10. August Klangnacht im Salzheilstollen
Prignitz, Brandenburg 25. bis 31. August New Healing Festival
Solothurn, Schweiz 4. bis 7. September 30 Jahre Nachtschatten Verlag
Bad Orb, Hessen 9. September Liquid Sound Vollmondbaden

Details zu den Konzerten auf der Planetware-Webseite Akasha Project Live


 

Akasha Project’s Unterwasserstrom

Besucher des Liquid Sound Clubs in der Therme Bad Sulza hatten am 02. März 2013 das Vergnügen, ein Unterwasserkonzert der kosmischen Art zu geniessen.  DJ Noxlay steuerte vor Ort einen Livestream aus Braunschweig, wo das Akasha Project eine Stunde lang seine Instrumente spielte. Die Badegäste erlebten schwebend im Salzwasser der Therme via Unterwasserlautsprecher eine phantastische Reise, mit Start auf der Erde im Ton ihres Sonnenumlaufs, hinaus zum groovenden Planeten Uranus, weiter in die Tiefen der Wasserstoff-Quanten, um schließlich in der Wohnstätte des Göttervater Zeus auf dem Planeten Jupiter zu landen.

Wir haben hier das Vergnügen Barnim Schultzes Spiel auf Video zu geniessen.

 

Klangtage 2013

Die im vorigem Jahr mit großem Anklang gestartete Veranstaltungsreihe für kosmische und heilsame Klangmusik wird in diesem Jahr fortgesetzt. Jens Zygar ist der Initiator und Leiter der Klangtage. Als ganzheitlicher Klangarbeiter befasst sich der bekannte Gongspieler und Trommelkünstler seit knapp 30 Jahren mit den planetaren Stimmungen der Kosmischen Oktave. Unter anderem wurden durch seine Anregung und Mitentwicklung die Planetgongs der renommierten Gongschmiede PAISTE entwickelt.

Direktlink zu Youtube

Das Zusammenwirken von Kreativität und Selbstverwirklichung” ist das Motto der diesjährigen Klangtage. Auf dem Programm, das von Jens Zygar und weiteren versierten  Referenten und Künstlern gestaltet wird, stehen Installationen, Workshops (Trommel Power, Gongarbeit,…),  Themen-Foren, Netzwerktreffen, Konzerte und einiges mehr .

Ein Themenschwerpunkt bildet die “Harmonie der Sphären” auf Basis der Kosmischen Oktave nach Hans Cousto, der persönlich bei den Klangtagen in Hamburg über die planetaren und molekularen Töne referieren wird. Das Star Sounds Orchestra — mit dem Keyboarder Steve Schroyder und Jens Zygar mit seinem imposanten Satz Planetgongs — wird ebenfalls an einigen Klangtagen ein Konzert geben.

Termine der Klangtage 2013
Freiburg 28. März – 1. April
Kassel 21. – 22. April
Wiesbaden 26. – 28. April
Nürnberg 3. – 5. Mai
München 8. – 12. Mai
Köln 23. – 25. Mai
Marl 21. – 23. Juni
Dresden 30. August – 1. September
Allgäu 11. – 13. Oktober
Hamburg 26. – 27. Oktober