Akasha Project: “Earth Field”

Barnim Schultze, aka Akasha Project, hat sein neues 62 Minuten Musikstück Earth Field auf bandcamp veröffentlicht.  Der Grundton dieses Tracks ist 136,10 Hz, was eine höhere Oktave der Sonnenumlaufsfrequenz unseres Planeten ist.

Unsere Nervenzellen, in die zur Steuerung ihrer “Betriebsspannung” pro Sekunde etwa 136 Kalium-Ionen gepumpt werden (und etwa 200 Natrium-Ionen heraus), resonieren direkt mit dem Klang dieser Musik. Dies mag auch eine indirekte Erklärung dafür sein, wie klassische indische Musiker in einen meditativen Zustand dazu kommen, sich und ihr Musikinstrument genau in diese Frequenz einstimmen — rein kontemplativ, ohne dafür eine Stimmgabel oder ein Frequenzmessgerät zu nutzen.

Das Hören von Earth Field kann in idealer Weise therapeutische Anwendungen unterstützen, beispielsweise während einer Tonpunktur mit der entsprechenden Stimmgabel. Bei einer Meditation kann die Musik als Resonanzfeld zur Gewahrung unseres Nicht-Getrenntseins vom Kosmos dienen.

Auf bandcamp ist das Stück komplett zu hören und kann dort als high-quality Download erworben werden.


 

 

Akasha Project “movements”

Barnim Schultze´s Akasha Project, hat mit “movements” ein weiteres Digital-Album auf bandcamp veröffentlicht. Es umfasst drei lange Tracks:

1. earth move         32:48 Min. im Erdenjahr-C# 136,10 Hz – 127,6 bpm
2. hilde                   16:15 Min. im Venus -A        221,23 Hz – 103,7 bpm
3. helter scelter       12:53 Min. im Uranus-G#     207,36 Hz –   97,2 bpm

Das Album komplett zum Hören und zum Download unter   http://akashaproject.bandcamp.com/album/movements


 

Uranus Dawn

In gewohnt exzellenter Qualität  bietet Akasha Project sein neues Musikstück “Uranus Dawn” wieder bei bandcamp zum Download an. Das Stück in der Stimmung des Uranus-Sonnenumlaufs steht dort auch in voller Länge von 4:40 Minuten zum Anhören bereit. Hier geht es zur bandcamp-Seite:
http://akashaproject.bandcamp.com/track/uranus-dawn