Interview mit Hans Cousto

Foto: Thomas Rojahn
(CC BY-SA 3.0)

Tobias Ruderer hat für das VAN-Magazin für klassische Musik Hans Cousto interviewt. In diesem ausführlichen Gespräch erzählt Cousto unter anderem wie er 1978 in einer Kommune in der Münchner Riedlstraße zu seinen Berechnungen der Planetentöne gekommen ist, über die ersten Reaktionen auf die entsprechenden Stimmgabeln, über seine Zusammenarbeit mit Musikern, wie auch über Molekülvertonungen und über vieles mehr.

Zum Interview:  https://van.atavist.com/hans-cousto


 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>