Mind Award für Hans Cousto

Dem Musik- und Harmonikforscher Hans Cousto wird der Mind Award For Awareness And Education verliehen. Die Preisverleihung findet am 27. November 2016 im Rahmen des Kongresses „Medizin und Bewusstsein“ im Haus der Begegnung in Königstein/Taunus statt.

Hans Cousto entdeckte 1978 die Bedeutung des Oktavgesetzes für die Kunst der harmonikalen Verknüpfung verschiedener Schwingungsbereiche.
Zunächst „oktavierte“ er die Zyklen der Erde, des Mondes und der Planeten in den Hörbereich. Die so ermittelten Planetentöne sind universelle Kammertöne, die ein paar  Oktaven tiefer einem bestimmten musikalischen Tempo und viele Oktaven höher einer bestimmten Farbe entsprechen. Auch die Spektren von Molekülen sind mit Klängen und Rhythmen oktavverwandt.

Den Forschungen von Hans Cousto verdanken wir Einblicke in strukturelle Zusammenhänge zwischen planetaren, akustischen, optischen, atomaren und sonstigen Schwingungsbereichen. Ein Einschwingen auf die Harmonien der Natur kann uns die Nicht-Getrenntheit vom großen Ganzen verdeutlichen und nicht zuletzt lassen sich Erkenntnisse von Zusammenhängen für ein gesteigertes Wohlbefinden im Leben nutzen.

Informationen zum Mind Award:
www.mindaward.com

Informationen zur Preisverleihung an Hans Cousto
 www.medizin-bewusstsein.de/mind_award 

Fotonachweis:  Thomas Rojahn, Lizenz: CC BY-SA 3.0 DE


 

Handskizzen von Hans Cousto

Im Herbst 1993 erfasste Hans Cousto in einem Skizzenblock handschriftlich die Daten verschiedener Musikstimmungen. Die Skizzen dienten als Vorarbeiten zu seinem Wasserstoff-Stimmschlüssel. Wir haben diese Aufzeichnungen nun gescannt  und zum kostenlosen Download ein PDF erstellt mit dem Titel

Handschriftliche Skizzen zu Stimmdaten
Ton, Klang und Intervall – Die Reinheit der klassischen Tonsysteme
Hans Cousto

 Inhalt:

  1 Mitteltönig ist schöner – Studien über Stimmungen von Musikinstrumenten
  2 Abweichungen: Das syntonische Komma
  3 Skizzen zur Kosmischen Gartenlaube
  4 Die pythagoreische Stimmung
  5 Reine pythagoreische Stimmung
  6 Reine pythagoreische Stimmung
  7 Pseudo-chromatisch pythagoreische Stimmung
  8 Reine chromatische C-Dur Stimmung
  9 Reine chromatische C-Dur Stimmung
10 Mitteltönige diatonische Stimmung – Pseudo mitteltönige Stimmungen
11 Werkmeister 3 Stimmung
12 L. Euler (Novum Teutamen von 1739)
13 Werkmeister 3 Stimmung (Daten von S. 11)
14 Chromatische Stimmungen (gleichschwebend temperierte oder gleichmäßige diatonische Stimmungen)
15 Aristoxenos — Kepler Tonleiter — Monochord Harmonisation of Bible and Kabala, Ernest Mc Clain
16 Kepler / Mc Clain
17 Stimmschlüssel und Tonbezeichnungen
18 Stimmschlüssel und Tonbezeichnungen II
19 Die Reinheit der „natürlichen“ Dur Tonleitern
20 Die Stimmung der Sitar nach Ravi Shankar
21 Die Stimmung der Sitar nach Alain Danielou, bezugnehmend auf Bharata
22 Kirnberger
23 Kirnberger
24 Kleine und große Diesis / Kleines und großes Chroma
25 John Harrison Stimmung (1693 – 1776)
26 Wasserstoffspektren
27 Wasserstoffspektren
28 Wasserstoffspektren – Stimmschlüssel – Schema
29 Gold UV-Spetrum

Download PDF (35 MB): Hier klicken.

Hinweis: Das auf dem Umschlag aufgeführte “I-Ging” wird nicht behandelt.