Akasha Project & Rudi Wienand

Zusammen zu musizieren hatten beide schon lange vor, nun wurde es real: Rudi Wienand und Akasha Project gaben am 29.08.2014 auf der Bühne der Tippi-Town beim New Healing Festival ein gemeinsames Konzert. Rudi Wienand spielte dabei seine selbst gebaute, im Uranus-Ton gestimmte Shakuhachi, eine japanische Bambusflöte.

Die Spezialität von Barnim Schultze´s Akasha Project ist, die Tonskala seines elektronischen Instrumentariums nicht in der üblichen gleichstufigen Chromatik zu belassen, sondern sie in die reine Stimmung der natürlichen Oberton-Verhältnisse zu ändern. Das bedeutet, das er für jeden Grundton, bei diesem Musikstück die Frequenz des Uranus, die darauf aufbauende Tonleiter umstimmen muss. Der Aufwand lohnt: Ein derart volltönender Klang ist mit keiner anderen Stimmart möglich und in ambienter Musik — noch dazu im Zusammenspiel mit einem Naturton-Instrument — kommen solch brilliante Harmonien in besonderer Weise zum Tragen.